Kunstsammlung Neubrandenburg
 
 
 
 
 
 
 

Öffnungszeiten

Mittwoch 10:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag 10:00 bis 19:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr
Samstag 11:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag 11:00 bis 17:00 Uhr

07.05.2011 bis 17.07.2011

Worpsweder Vielfalt zu Gast in Neubrandenburg

Die Künstlerkolonie Worpswede

 

Worpsweder Kunst in Neubrandenburg zu begegnen, ist kein Novum.
Die Kunstsammlung zeigte vier Ausstellungen zu speziellen Gesichtspunkten dieser bekannten Künstlerkolonie bei Bremen (1991 Heinrich Vogeler: Das graphische Werk, 1992 Heinrich Vogeler in Karelien, 1994 Radierungen aus der Frühzeit der Künstlerkolonie Worpswede, 1997 Ottilie Reylaender).
Mit Unterstützung der EU laufen derzeit Baumaßnahmen an den historischen Stätten der Künstlerkolonie. So ist es möglich, dass nun Gemälde und Plastiken der ersten und zweiten Generation aus der Worpsweder Kunststiftung F. Netzel und der Lilienthaler Kunststiftung vorgestellt werden können. Die Auswahl, die die Kunstsammlung getroffen hat, wird im Anschluss in der Kunstmühle Schwaan gezeigt. Einen aktuellen Bezug geben die Künstler Gert Bendel und Dörte Meyer aus Berlin mit ihrer Videoinstallation „Panorama Art Prospect“, die Worpsweder Gegenwart vor dem Mythos der Vergangenheit dokumentiert.

Karl Arste (1899-1942)
Walter Bertelsmann (1877-1963)
Marie Bock (1867-1956)
Sophie Bötjer-Mallet (1887-1966)
Christian Ludwig Bokelmann (1844-1894)
Hans am Ende (1864-1918)
Bernhard Hoetger (1874-1949)
Bernhard Huys (1896-1973)
Alfred Kollmar (1886-1937)
Fritz Mackensen (1866-1953)
Emmy Meyer (1866-1940)
Otto Modersohn (1865-1943)
Walter Müller (1901-1975)
Richard Oelze (1900-1980)
Lisel Oppel (1897-1960)
Fritz Overbeck (1869-1909) 
Udo Peters (1883-1964)
Ottilie Reylaender (1882-1965)
Albert Schiestl-Arding (1883-1937)
Georg Tappert (1880-1957)
Tetjus Tügel (1892-1973)
Carl Emil Uphoff (1885-1971)
Fritz Uphoff (1890-1966)
Lore Uphoff-Schill (1890-1968)
Emy Rogge (1866-1952)
Bram van Velde (1895-1981)
Carl Vinnen (1863-1922)
Heinrich Vogeler (1872-1942)