Kunstsammlung Neubrandenburg
 
 
 
 
 
 
 

Öffnungszeiten

Mittwoch 10:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag 10:00 bis 19:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr
Samstag 11:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag 11:00 bis 17:00 Uhr

13.09.2014 bis 16.11.2014

Christin Wilcken

Sinnliche Räume

 

Christin Wilcken (*1982) aus Mühl Rosin bei Güstrow besitzt eine unverwechselbare abstrahierende Handschrift und gewinnt der Handzeichnung in der Fläche sowie der objekthaften Zeichnung als Wandstück im Raum immer wieder neue Facetten ab.

Sie hat mehrere Preise erhalten wie 2007 den Caspar-David-Friedrich-Preis in Greifswald, wo sie Kommunikationswissenschaft und Bildende Kunst mit dem Schwerpunkt Zeichnung und Druckgrafik studiert hat. Die Mehrzahl ihrer Stipendien war mit Aufenthalten verbunden: im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop, im Mecklenburgischen Künstlerhaus Plüschow und Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf sowie im Schleswig-Holstein-Haus in Rostock oder im Atelierhaus Salzamt im österreichischen Linz. Die in der Fremde empfangenen Inspirationen überträgt sie behutsam in ihre Ausdruckswelt, in der die Formen der imaginären Landschaften aufgrund der scheinbar reduzierten Farbigkeit umso markanter hervortreten. In der Kunstsammlung Neubrandenburg wird die bisher umfassendste und erste museale Einzelausstellung gezeigt, Sie gewährt einen Einblick in das vielseitige Schaffen dieser Künstlerin, die zu den interessantesten in Mecklenburg-Vorpommern gehört.

www.christinwilcken.de