Sprungziele
Inhalt
Datum: 13.06.2021

Reinhard Buch - Kunstpreisträger 2020/2021 

Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe für Bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern

Am 13. Juni 2021 wurde zum achten Mal seit 2006 der mit 10.000 Euro dotierte Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe für Bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern verliehen. 
Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Ausstellung auf 2021 verschoben worden; erstmals musste die Bekanntgabe der Juryentscheidung auf digitalem Weg erfolgen.

Die Preisjury hatte aus den fünf vorgeschlagenen Künstlerpersönlichkeiten, die ihre vorwiegend aktuellen Werke in einer Ausstellung unter dem Titel „Fünf Positionen der Gegenwart in Mecklenburg-Vorpommern“ bis zum 29. August 2021 präsentieren, Reinhard Buch aus Hirschburg, einem Ortsteil von Ribnitz-Damgarten, als Preisträger ausgewählt.
Ihre Entscheidung erläuterte die Preisjury, bestehend aus Dr. Merete Cobarg (Leiterin der Kunstsammlung Neubrandenburg), Toren Grothe (Vorsitzender der Vorstände der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe) und Prof. Mark Lammert (Künstler aus Berlin) wie folgt:

Die Präsentation des Bildhauers Reinhard Buch hat die Jury aus drei Gründen ohne jede Einschränkung überzeugt:
Aus einer gefestigten, nahezu klassischen Bildhauerposition hat Buch in höchster Konzentration eine Inszenierung geschaffen, die in erster, zweiter und dritter Dimension, Zeichnung, Relief und Plastik, eine raumbindende Klarheit ausstrahlt.
Das Material- und Raumgefühl repräsentiert in zeitloser Weise einen gewachsenen Werkbegriff. Die Schwere des Materials und die Leichtigkeit der Inszenierung überzeugen in vollendeter Weise.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Eyk Seidenstücker, Pressesprecher der Mecklenburgischen Versicherungs-Gesellschaft a.G., Telefon 0511 5351-1211, eyk.seidenstuecker@mecklenburgische.de

Zusätzliche Informationen zum Auswahlverfahren, zum Schirmherrn Günther Uecker und zu den fünf ausstellenden Künstler*innen (z. B. Interviews) sowie Fotos des Preisträgers Reinhard Buch finden Sie unter: www.mecklenburgische.de/kunstpreis