Kunstsammlung Neubrandenburg
 
 
 
 
 
 
 

Öffnungszeiten

Mittwoch 10:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag 10:00 bis 19:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 17:00 Uhr
Samstag 11:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag 11:00 bis 17:00 Uhr

17.11.2012 bis 20.01.2013

Karlheinz Wenzel

Mein Haus, das ist aus Mondgestein

 

Die Ausstellung „Karlheinz Wenzel. Mein Haus, das ist aus Mondgestein“ würdigt das Schaffen des 80jährigen Neubrandenburger Malers Karlheinz Wenzel.

Nach Sichtung seines umfangreichen Lebenswerkes im Atelier, das immerhin 60 Jahre intensives Schaffen umfasst, ist die Auswahl der Werke eine retrospektive geworden. In der Ausstellung werden Arbeiten aus den verschiedenen Schaffensperioden gezeigt, von seinem ersten Aquarell bis hin zu den jüngst entstandenen Arbeiten. Für den Betrachter wird so die künstlerische Entwicklung anhand exemplarischer Werke nachvollziehbar sein.

Wenzels figürliche und landschaftliche Kompositionen besitzen von Beginn an eine hohe künstlerische Umsetzung. Seit den 80er Jahren, seit dem er fast ausschließlich auf Papier arbeitet, besitzen sie einen hohen Abstraktionsgrad. Wenzels sinnlichen Malereien, oft sind es Mischtechniken, Aquarelle, Acrylmalereien oder Gouachen, sind überaus vital und weisen auf einen jungen und wachen Geist hin.

 Karlheinz Wenzel ist 1932 in Wolfsberg (Nordböhmen) geboren. Nach einer Lehre als Gebrauchswerber in Wittenberg studierte er von 1950 bis 1955 an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee. Bis 1970 war er freischaffend in Lutherstadt Wittenberg, seitdem in Neubrandenburg.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 38 Seiten und 16 Farbabbildungen zum Preis von 5,00 €, ISBN 978-3-939779-17-9